Der Fahrzeugscanner wurde entwickelt, um die Originalität eines Fahrzeugs sicherzustellen. Kleinste Änderungen der Lackdicke lassen sich auf diese Weise dokumentieren. Der Fahrzeugscanner arbeitet mit der von uns entwickelten Kombipuls Methode. Gleichzeitig wird die Oberfläche dabei mit einem Lichtimpuls und einer stetigen Erwärmung angeregt, um einerseits kleinste Lackdickenunterschiede im Bereich einer Neulackierung festzustellen und andererseits dickere Reparaturstellen zu identifizieren. Das Verfahren wurde jüngst von der Autobild Klassik als Innovation des Jahres 2017 gekürt. Das Video zeigt einen Meßvorgang nebst Auswertung. 

© 2018 by Volker Carl         Impressum & Datenschutz